"Freude ist überall. Es gilt nur, sie zu entdecken" (Konfuzius)

Kreativitäts- und Kunsttherapie:

Kunst wäscht den Staub des Alltags von der Seele. (c) Picasso

Malen oder Gestalten mit Ton oder Papier:

Was ist Kunsttherapie?
In der Kunsttherapie werden künstlerisches Material, Bilder, Skulpturen und

der künstlerische Prozess eingesetzt, um Menschen Ausdruck für Erfahrungen, Gedanken, Gefühle und Fantasien zu ermöglichen. In der Anwendung dieser künstlerischen Prozesse und Produkte wird dem Menschen geholfen,

seine bisher verborgenen Gefühle, Wünsche, Erinnerungen,

Probleme wahrzunehmen, aber auch seine Fähigkeiten zu erkennen.

Die Kreativitäts- und Kunsttherapie kann helfen sich selbst

besser zu verstehen.

Sie kann aber ebenso als Experimentierfeld für Neues,

bisher nie Gewagtes genutzt werden:

Ein Bild kann verändert, übermalt oder neue Entwürfe können erprobt werden. Analog werden somit Möglichkeiten eröffnet neue Entwürfe für das

persönliche Leben im sicheren Rahmen der Kunst und des

künstlerischen Schaffens zu entwickeln.


Kunsttherapie bei Erwachsenen:


In Zeiten des Übergangs, Krisen und belastenden Lebenssituationen,

wie z.B. Trennung, Krebs / Krankheit, Tod, Schwangerschaft u.s.w..

Sie dient zur Stressbewältigung, Entspannung und Ressourcenaktivierung.

Immer dann, wenn Leidensdruck empfunden wird, kann Kunsttherapie

Entlastung und Stabilisation fördern.

Kunsttherapie steht jedoch ebenso Menschen offen, die ihre persönliche

Entwicklung und Selbstwahrnehmung fördern möchten.

Also für jene, die von der Neugier auf Selbstentfaltung angetrieben werden.

Um von der Kunsttherapie profitieren zu können, braucht man keine künstlerische Begabung mitzubringen, sie ist frei von Leistungsdruck.

Oft wird sie angewandt, wenn die verbale Kommunikation eingeschränkt

oder gar nicht möglich ist.

Doch auch bei Einzelnen, die mit Worten sehr gut umgehen können, jedoch zu ihrer inneren Welt und den Gefühlen kaum oder gar keinen Bezug haben,

kann sie hilfreich sein, indem sie eine andere Art des Ausdrucks ermöglicht. 

Kunsttherapie kann Lebenshilfe sein, Selbsterfahrung und Selbsterkenntnis fördern.

Die Kunsttherapie hat meistens einen beruhigenden, stimmungsaufhellenden oder spannungslösenden Effekt.



Kunsttherapie bei Kindern ab 7 Jahren:

Neugierde am Experimentieren wecken,

Kennen lernen neuer Möglichkeiten - Probleme lösen,

Spielerisch Konzentration üben und fördern,

Wahrnehmungsfähigkeit erweitern,

Kreativität wecken,

Begabungen entdecken,

Feinmotorik und Sinne trainieren, 

Ängste verlieren,

Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten wecken und stärken,

Freude am Gestalten und Lernen finden,

Frust und Aggression können Ausdruck finden, ohne Schaden anzurichten,

Stress und Spannungen abbauen,

innere Ruhe und Entspannung fördern.

Einzelsitzung für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren möglich

   

Kleingruppenworkshops

Aktuelle Kurse siehe unter "Workshops & Seminare"

oder bitte per Telefon anfragen! 

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

----------------------------------------------------------

Malen und Zeichnen lernen:

Entspannung oder neues Hobby?

Mal- und Zeichenunterricht:

Einzelunterricht für Anfänger und Fortgeschrittene

Für Erwachsene und Kinder ab 7 Jahren möglich!

Kleingruppen - Aktuelle Kurse siehe unter "Workshops & Seminare"

oder bitte per Telefon anfragen!

Die Kurse "Räumliches Zeichnen, Perspektiven, Schatten, Architekturzeichnung" werden teilweise von meinem Mann, Berthold Hensellek, Dipl.- Ing. Architekt geleitet.